Bikes vs Cars in Trimstein

Am 11. September zeigten wir vor ca 30 Personen in Trimstein den Dokumentarfilm Bikes vs Cars.

Der Film ist eine Dokumentation über die Nutzung von Fahrrädern und Autos und die unterschiedliche Verteilung der Fortbewegungsmittel in der Welt. Dabei wird die globalen Krise rund um die Themen Klima und Ressourcenvergeudung betrachtet, darunter ganze Städte, die von Autos verschlungen werden. Das Fahrrad soll als Fahrzeug-Alternative dem schmutzigen Verkehrschaos entgegenwirken. Die Autoindustrie ist wiederum bemüht, ihre eigenen Interessen zu vertreten und investiert dafür jährlich Millionen in Werbung und Lobbyarbeit. In der Dokumentation kommen vor allem Aktivisten und Denker und zu Wort, die sich für Verbesserungen, vornehmlich in den Städten, einsetzen.

 

Pumptrack auf der Blumenwiese

Während den Sommerferien vom 4. Juli bis 5. August war auf der Blumenhauswiese in Münsingen (direkt vor dem Schloss) ein mobiler Pumptrack aufgestellt. Er war für Jung und Alt frei zugänglich und wurde von der Kinder und Jugendfachstelle Aaretal betreut. Es gab auch ein Bistro das von von der ökumenische Jugendarbeit "echo" im Rahmen des Ferienpasses aufgestellt und betrieben wurde. Pro Velo Bern Ortsgruppe Münsingen war zeitweise mit einer Velowippe, Veloschanze und einem Stand vor Ort.

Der Pumptrack war ein riesiger Erfolg. Im Normalbetrieb sah es etwa so aus:

Als die Weltmeisterin von 2018, Christa von Niederhäusern aus Thun, gegen ihren Trainer antrat etwa so:

 Weitere Bilder hats auf dem Instagram Account der Jufa: https://www.instagram.com/kjufaaretal/

Auch Bern-Ost hat berichtet: https://www.bern-ost.ch/Bistro-Pumptrack-Muensingen-624584

Und auch Telebärn war da: https://www.telebaern.tv/telebaern-news/pumptrack-muensingen-jugendliche-leiten-bistro-138434137

Und hier der Bericht auf nau: https://www.nau.ch/ort/aaretal/simon-furgler-munsingen-die-nachfrage-fur-den-treffpunkt-war-hoch-65763613

Ausfahrt 11. Juni 2020

Am Freitag, 11. Juni konnten wir endlich wieder eine kleine Veloausfahrt machen. Es tat gut, wieder einmal gemeinsam in die Pedale zu treten. Auch diesmal führte die Route zu einem lokalen Hotspot. Diesmal war der Schulweg der Tägertschi Kinder das Thema. Wie steil die Variante Mühletal-Moosmatt ist, durften wir live erfahren. Nicht alle schafften die Steigung auf dem geschotterten Wanderweg hinauf in die Moosmatte ohne zu schieben... Oben angelangt ging es dann aber wieder flott in Richtung Tägertschi und unser 4. Klässler konnte sich wieder in die Pole Position schieben :-). Via Tägertschi SBB gelangten wir mit wunderbarem Panorama schliesslich nach Trimstein, wo eine Erfrischung auf uns wartete. Es war so gemütlich, dass aus der Erfrischung ein spontanes Bräteln wurde, Matthias und Gabi herzlichen dank für die spontane Gastfreundschaft. Wir freuen uns jetzt schon auf den 10. Juli!   

IMG 3348 IMG 3362

Die Münsinger Pro Velo Börse 2019 ist Geschichte

Die Börse 2019 war ein riesiger Erfolg. Mit einem neuen Velo in den Frühling war das Motto der ersten Pro Velo Börse in Münsingen. Der Zulauf war überwältigend. Rund 500 Velos und E-Bikes wurden zum Verkauf angeboten. Rund 40% fanden eine neue Besitzerin oder einen neuen Besitzer. 40 nichtverkaufte Velos wurden von ihren Besitzern direkt Velafrica gespendet, ein Velo wurde von der anwesenden Polizistin als gestohlen identifiziert und konfisziert. Die Börsenverantwortliche Mirjam Stähli ist sehr zufrieden «Die engagierten ehrenamtlichen Helferinnen von Pro Velo Bern und der Ortsgruppe Münsingen haben einen super Job gemacht. Es gab nur kleine Probleme und die konnten rasch behoben werden. Auch die Wartezeiten waren im Rahmen.» Weiter lobt sie die gute Zusammenarbeit mit dem Werkhof, den Behörden und dem lokalen Sponsor. Die Zeichen stehen gut, dass es auch 2020 in Münsingen wieder eine Velobörse geben wird.

190501_Veloboerse_Mai_2019_Banner_rot.svg

 

Ausfahrt 13. März 2020

Am Freitag, 13. März konnten wir noch ein paar Tage vor dem Lockdown unsere erste gemeinsame Ausfahrt in und durch Münsingen durchführen. Ein buntes Grüppchen von kleinen und grossen Radfans traf sich auf dem Pausenplatz Schulhaus Mittelweg. Unter Einhaltung des notwendigen Abstandes instruierte uns Mirjam über den Ablauf. In gemütlicher Bummelfahrt radelten wir los zum Hotspot Veloweg Schlossgut, weiter durch den Rossboden, wo die Profile eine Vorahnung der ESN geben, zum PZM, wo bereits um 1900 Radfahrerinnen dokumentiert wurden. Weiter Richtung ARA und entlang der malerischen Giesse bis uns ein Fahrverbot bei Sandreutenen zum Wechsel auf die andere Bachseite zwang. Weiter gings durch die Geissrüti in den Erlenauweg und via Dorfkreisel zurück zum Ausgangspunkt.   

 

2 1 

We use cookies on our website. Some of them are essential for the operation of the site, while others help us to improve this site and the user experience (tracking cookies). You can decide for yourself whether you want to allow cookies or not. Please note that if you reject them, you may not be able to use all the functionalities of the site.